>

Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Meine Töchter lieben es, an Weihnachten ihre selbst gebastelten Geschenke an Grosseltern, Gottis und Göttis (und je länger je mehr aus eigenem Antrieb auch an ihre Geschwister) zu verteilen. Bereits haben sie etwas Wichtiges über Geschenke gelernt: Andere zu beschenken, ihnen eine Freude zu machen, macht genau so viel Spass wie selbst beschenkt zu werden. Ich freue mich sehr darüber, dass dieses Beschenken für sie je länger je Wichtiger wird. Zugleich setzt es mich auch Jahr für Jahr wieder unter Druck. Denn noch brauchen auch meine Grossen Hilfe dabei, zu entscheiden, was sie Verschenken wollen, und ihre Pläne dann in die Tat umzusetzen. Dabei ist es mir wichtig, die Verwandtschaft nicht mit massenhaft Gegenständen zu überhäufen, die sie dann pflichtbewusst irgendwo in der Wohnung platzieren (oder zumindest jeweils bei Besuchen unsererseits rechtzeitig aus dem Keller holen) müssen.

Die Anforderungen an ein geeignetes Weihnachtsgeschenk sind also gross: Die Kinder müssen es selbst herstellen oder zumindest einen entscheidenden Teil dazu beitragen können, und das innerhalb einer vernünftigen Zeitspanne und ohne meine Nerven zu arg zu strapazieren. Bei vier Kindern und dementsprechend vielen Gottis, Göttis und anderen zu Beschenkenden sollte auch der Kostenfaktor berücksichtigt werden. Und darüber hinaus sollte das Geschenk für den Beschenkten tatsächlich auch einen Nutzen haben. Am besten finde ich immer Geschenke, die verbraucht werden können, also Dinge wie Kerzen, Seifen, Zündhölzer, Taschentücher (die werden natürlich nicht selbst gebastelt, aber eine Kleenex-Schachtel kann prima verziert werden), Geschirrspülmittel etc.

Super sind auch essbare Geschenke. Da gibt es ja eine Menge Möglichkeiten. Ich hab mal ein paar für euch rausgesucht:

Öl oder Essig

Mit ein paar wenigen Zutaten kann Öl oder Essig ganz leicht aufgepeppt werden. Einfach gewünschte Zutaten mit hochwertigem Öl oder Weisswein-Essig vermischen, gut verschlossen ein paar Wochen lagern (ca 4 Wochen sollten es mindestens sein). Absieben und in sterilisierte oder zumindest kochend heiss ausgespülte Flaschen füllen. Hübsch sehen die Flaschen aus, wenn ein paar Zweige von Kräutern, Chilischoten oder Ähnliches dazugegeben werden.
Super passen zu Öl zB Kräuter wie Rosmarin oder Thymian, Chillischoten oder Knoblauch und Zitrone, Essig schmeckt mit Estragon, Dill oder Himbeeren super. Rezepte gibt es massenhaft im Internet.

Wer mag, kann die Flasche anschliessend hübsch bemalen (es gibt im Handel Filzstifte für Glas, die schnell trocknen - damit können auch schon recht kleine Kinder die Flaschen gut bemalen) oder mit Bändern verzieren.

Selbstgemachtes Müesli/Granola

Auch dazu finden sich im Internet eine Menge Rezepte. Im Grunde genommen kann man da auch einfach wild drauflos probieren. Grundsätzlich werden die Grundzutaten wie Haferflocken, gehackte Nüsse, Trockenobst mit einem neutralen Öl oder Kokosfett und Honig vermischt, auf ein Backblech gestrichen und im Ofen gebacken. Ist die Masse ausgekühlt, wird sie zerbröselt und in Gläser gefüllt.

Ein wirklich gutes Rezept findet ihr zum Beispiel hier

Sirup

Sirup selbst zu kochen ist ziemlich leicht und macht zumindest meinen Kindern total Spass. Auch hier finden sich im Internet eine Menge Rezepte, sei es für Fruchtsirup, Pfefferminzsirup oder Chai-Sirup.
Bastelfreudige Kids können die Flaschen anschliessend schön bemalen oder ein schönes Schild zur Beschriftung gestalten.

Hier hab ich euch ein Rezept für Chai-Sirup rausgesucht

Backmischung

Ein Klassiker, der immer gut ankommt. Einfach alle trockenen Zutaten des Lieblings-Backrezepts in Schichten in ein schönes Glas füllen, auf ein Etikett die noch fehlenden Zutaten wie Eier oder Milch auflisten und das Rezept notieren.
Dazu eignen sich natürlich besonders Rezepte, in denen verschiedene Zutaten in unterschiedlichen Farben vorkommen (zB Mehl, brauner Zucker, gehackte Nüsse und gehackte Schokolade). Auch hierzu werdet ihr im Internet garantiert fündig, zB hier


Ideen für selbstgebastelte Geschenke haben wir auf Blog27 letztes Jahr schon für euch gesammelt - ihr findet den Artikel dazu hier: Weihnachtsgeschenke basteln - ein paar Ideen





Michelle Boss
, 35, Ehefrau, Mutter (4 fabelhafte Töchter im Alter von 8, 8, 4einhalb und 3), freie Radioredaktorin, Ungern-Bastlerin aber begeisterte LEGO-, Puzzle- oder Möbel-Zusammenbauerin, Vielleserin und -Vorleserin, Beziehungsmensch. Mag es fast lieber, andere zu beschenken als Geschenke zu bekommen.

0 Kommentare